Filmton am Set für Dokumentation

Der Dokumentarfilm „Diana Budisavljević, das Gedenken und wir“, von Politologin und Filmemacherin Nicola Nagy konnte beim #gedenk_potenziale 2022 die Jury überzeugen.
In Innsbruck, Wien, Zagreb und Belgrad wird gedreht.

Kulturstadträtin Mag.a Uschi Schwarzl freut sich über die Entscheidung der Fachjury: „Nicola Nagy hebt in ihrem Beitrag das produktive Potenzial hervor, das durch eine öffentliche Debatte um eine angemessene Erinnerungskultur entsteht. Das gelang Nagy anhand der Begleitung und dokumentarischen Aufarbeitung des Entstehungsprozesses einer Gedenktafel für Diana Budisavljević,“ so Schwarzl und begründet weiter: „Sie spannte auch den Bogen in die Gegenwart zu aktuellen Fragen rund um Migrationsgesellschaften. Ich bedanke mich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und gratuliere der Gewinnerin.“
(Zitat ibkinfo.at vom 11.05.2021, Stand 30.08.2021)

Der im Rahmen der gedenk_potenziale 2022 geförderte Film wird am 5. Mai 2022 erstmals gezeigt werden.

Regie, Produktion: Nicoly Nagy
Kamera: Marlene Schlichtenhorst
Dolmetscher, Driver: Aleksandar Stojaković
Ton: Matthias Windischer

Weiterführende Links:

https://www.novosti.rs/amp/vesti/drustvo/1026890/diana-spasla-vise-ljudi-sindlera-dalje-nepoznata-austriji-snimanje-dokumentarca-heroini-koja-izlogora-izbavila-hiljade-dece

https://www.erinnern.at/bundeslaender/tirol/artikel/interview-mit-nicola-nagy-erste-preistraegerin-der-gedenk_potenziale-der-stadt-innsbruck

Interview auf Freirad, 11. Juni 2021: